Menü

+++ Inkl. praktischer Fälle und Anwendungsbeispiele zu den neuen Bewertungsmethoden +++

Themenschwerpunkte
  • Das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes – Die Umsetzung der Vorgaben aus dem Urteil des BVerfG vom 10.4.2018
  • Das neue Bewertungsverfahren – mit praktischen Fällen und Anwendungsbeispielen zu den neuen Bewertungsmethoden
  • Neue Bodenrichtwertzonen und Ortsdurchschnittswerte
  • Die Steuerbefreiungen im Grundsteuergesetz
  • Das Verfahren zur Festsetzung der Grundsteuer durch die Gemeinden
  • Erklärungs- und Anzeigepflichten – Was wird auf die steuerberatenden Berufe zukommen?
  • „Grundsteuer C“ – Gesetz zur Mobilisierung von unbebauten, aber baureifen Grundstücken
  • Festsetzung der Grundsteuer für land- und forstwirtschaftliche Grundstücke
  • Erlass der Grundsteuer in besonderen Fällen
  • Was bleibt von der bisherigen Rechtslage anwendbar?
  • Länderöffnungsklausel - Überblick über die ersten abweichenden Regelungen in einzelnen Bundesländern
  • In welchen Bundesländern wird noch über abweichende Bewertungsmodelle nachgedacht?

Seminardauer
09.00 Uhr - 16.30 Uhr

Termine

315,00 € 283,50
Zzgl. USt. und 55,00 € Tagungspauschale zzgl. USt

Referent

Angela Hauch (StBin, Dipl.-Finanzwirtin, Master of Arts in Taxation (M.A.))
André Kahlert (Steuerberater Dipl.-Finanzwirt (FH) Master of Laws)

Veranstaltungsort