Menü
+++ Minimierung der Gesamtsteuerbelastung - Steuervermeidende Gestaltungsmöglichkeiten in ESt / KSt / GewSt / GrESt / ErbSt +++

Themenschwerpunkte
  • Vorteile der Zielstruktur: Erweiterte Kürzung und Gewinnthesaurierung mit 15 % KSt
  • Abwägung gegen § 21 EStG und Immobilien-GmbH & Co. KG
  • Besonderheiten bei der erweiterten gewerbesteuerlichen Kürzung: Betriebsvorrichtungen, Photovoltaik, kapitalistische und umgekehrte Betriebsaufspaltung, gewerblicher Grundstückshandel
  • Neuanschaffung sowie Übertragung aus dem Privatvermögen bzw. Betriebsvermögen
  • Grundstücksübertragung auf die GmbH: Vermeidung von Veräußerungsgewinnen in Betriebsvermögen und Privatvermögen (Formwechsel, Einbringung, § 6b EStG, § 23 EStG)
  • Gestaltungen zur GrESt-Optimierung – unter Berücksichtigung der geplanten GrESt-Reform und der top-aktuellen BFH-Rechtsprechung zu § 6a GrEStG
  • Generierung neuen AfA-Volumens durch die Übertragung von Immobilien an die GmbH
  • § 8b KStG bei der Doppelstock-GmbH
  • Überlegungen zur ErbSt und USt
  • Darstellung anhand von acht ausführlichen Beispielen zu nahezu allen Konstellationen (Alleineigentum, Bruchteilseigentum, Gesamthandsvermögen, Privatvermögen innerhalb und außerhalb der Spekulationsfrist, BV einschließlich Betriebsaufspaltung und Betriebsbeendigung)

Seminardauer
09.00 Uhr - 14.00 Uhr
 

Termine

230,00 € 207,00
Zzgl. USt.

Veranstaltungsort