Menü

+++ Der Familienpool: Ideal für die einfache und kostengünstige Übertragung privater Immobilien, von Wertpapierdepots und weiterem Vermögen auf die nächste Generation und zur Vermeidung von innerfamiliärem Konfliktpotenzial! +++ 

Themenschwerpunkte
  • Zivilrechtliche Motivation und Ausgangslage unter Berücksichtigung der geplanten Reform des Personengesellschaftsrechts 
  • Abgrenzung zur originären Gewerblichkeit: Betriebsaufspaltung, gewerblicher Grundstückshandel, Verklammerungsrechtsprechung 
  • Abgrenzung zu Sonderfällen der Gewerblichkeit: Prägung, Abfärbung, Infektion, mitunternehmerische Betriebsaufspaltung, Zebragesellschaft 
  • Steuerliche Überschussermittlung trotz handelsrechtlicher Bilanzierungs- und Veröffentlichungspflicht  
  • Leistungen zwischen Gesellschafter und seiner vermögensverwaltenden Personengesellschaft (Dienstleistungen, Vermietung, Darlehen) 
  • Quotenbetrachtung des § 39 Abs. 2 Nr. 2 AO: Verkäufe und Übertragungen vom Gesellschafter an die Gesellschaft, Übertragung der Gesellschaftsanteile an Kinder, Anteilsverkäufe, Grundstücksverkäufe durch die Gesellschaft  
  • Diverse Problemfelder bei der analogen Anwendung von § 15a EStG  
  • Blick über den Tellerrand in die gewerblich geprägte Personengesellschaft, die nur Vermögen veraltet 

Seminardauer
09.00 Uhr - 14.00 Uhr
 

Termine

230,00 € 207,00
Zzgl. USt.

Veranstaltungsort