Menü

Modernisierung des KStG – Praktische Umsetzung – Gestaltungen

Am 24.03.2021 hat das Bundeskabinett den Entwurf des KöMoG (Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts) beschlossen. Kernpunkt ist die neue Option zur Körperschaftsteuer für Personenhandelsgesellschaften und Partnerschaftsgesellschaften. Da diese tiefgreifende Neuerung voraussichtlich erstmals für den VZ 2022 gelten wird, besteht jetzt bereits die Notwendigkeit, konkrete Überlegungen anzustellen, für welche Mandanten das Optionsmodell als Gestaltungslösung infrage kommt und wie die praktische Umsetzung angegangen werden sollte.
 
  • Fortbestand des Gesellschaftsrechts der PG
  • Option zur KSt als fiktiver Formwechsel in die GmbH - Möglichkeiten, Sollbruchstellen, Sperrfristen
  • Beendigung der Option als fiktiver Formwechsel zurück in die PG - unvermeidbare Steuerbelastungen
  • Quasi-Gewinnausschüttung, Vierkontenmodell, Einlagekonto
  • Umqualifikation von Tätigkeitsvergütung, Miete, Zins und Vorabgewinn
  • Veräußerungsgewinn, Beteiligungsverlust, Forderungsverlust
  • Option bei der Grundstücks-PG
  • Schenkung und Erbschaft: Begünstigung von Anteil und ehemaligem SBV
  • Neue Möglichkeiten in der Sozialversicherung
  • Wegzug, DBA und weitere Überlegungen "am Rande"

Termine

230,00
pro Person
Zzgl. USt.
Veranstaltung weiterempfehlen

Veranstaltungsort