Menü

Ihre Fortbildungsgarantie!
Dieses Seminar findet in jedem Fall statt – entweder wie geplant im jeweiligen Veranstaltungsort oder (wenn das Kontaktverbot der Bundesregierung unverändert gelten sollte) als Live-Onlineveranstaltung. (mit Link auf Online-Termine).
 

  • Steuerliche Grundlagen verschiedener Geschäftsmodelle im Online-Handel / E-Commerce
  • Typische ertragsteuerliche Fragestellungen und Besonderheiten beim Online-Handel / E-Commerce
    • Inländisches Steuerrecht: Die Abgrenzung steuerlich relevanter Tätigkeiten von Einmalgeschäften – SteuerlicheBehandlung verschiedener Geschäftsmodelle: Eigenhandel, Vermittlung, Dienstleistung
    • „Sonderfall(e)“ Gewerbesteuer
    • Aktuelle Rechtsprechung zum nationalen Ertragsteuerrecht
    • Ertragsteuerliche Besonderheiten des sog. Outbound-Geschäfts - Grenzüberschreitende Warenlieferungen und Dienstleistungen ins Ausland
    • Einkauf und Inanspruchnahme von Leistungen aus dem Ausland (sog. Inbound-Fälle)
  • Umsatzsteuerliche Spezialprobleme beim Online-Handel / E-Commerce
    • Der Versandhandel in der Umsatzsteuer
    • Gestaltungsmöglichkeiten durch den Lieferer
    • Elektronische Dienstleistungen über das Internet
    • Registrierungs- und Erklärungspflichten bei grenzüberschreitenden Leistungen
    • Umsatzsteuerrisiko „Versand durch Plattformbetreiber“
  • Änderungen aufgrund der EU-MwSt-Reform auf den Online-Handel
    • Auswirkungen der sog. Quick Fixes ab dem 1.1.2020
    • Grundsätzliche Änderung des EU-MwSt-Systems ab 2021 ff.
  • Umsatzsteuerliche Neuregelung für Onlinehändler: Haftung der Marktplatzbetreiber und „Ausweispflicht“ für Online-Händler auf dem Marktplatz
  • Besondere Aufzeichnungs- und Buchführungspflichten im (grenzüberschreitenden) Online-Handel / E-Commerce: Die Anforderungen der GoBD und Sonderprobleme beim Cloud-Computing
  • Online-Handel / E-Commerce und Zollrecht: Was Sie dazu unbedingt wissen sollten!
  • Praktische Handlungsempfehlungen, Fallbeispiele und Checklisten


Seminardauer
9.00 Uhr bis 16.30 Uhr
 
315,00
Zzgl. USt. und 55,00 € Tagungspauschale zzgl. USt