Menü

Themenschwerpunkte

  • Persönliche Steuerpflicht – Nationale Vorschriften bei grenzüberschreitender Tätigkeit – Außensteuergesetz
  • Doppelbesteuerung – BEPS / ATAD – Probleme bei steuerlichen Außenprüfungen 
  • Arbeitnehmerentsendung – Steuerausländer im Inland – Internationales Umwandlungssteuerrecht 
Modul I
  • Zweifelsfragen rund um die persönliche Steuerpflicht (Unbeschränkte und beschränkte Steuerpflicht), Gewerbesteuerpflicht 
  • Rund um das Außensteuergesetz –  Erweiterte unbeschränkte Steuerpflicht – Hinzurechnungsbesteuerung – Überblick Verrechnungspreise – Wegzugsbesteuerung  
  • Nationale Vorschriften bei grenzüberschreitender Tätigkeit: Mutter-Tochter-Richtlinie – Zins- und Lizenzrichtlinie – Negative Einkünfte bei grenzüberschreitender Tätigkeit – Steuerermäßigung bei ausländischen Einkünften 
Modul II
  • Gesamtkomplex „Doppelbesteuerung“ –  Wirkungsweise von Doppelbesteuerungsabkommen – Prüfungsschema für die Praxis – Vermeidung von Doppelbesteuerung – Ausgewählte Praxisfälle 
  • BEPS (Base Erosion and Profit Shifting) und ATAD (Anti Tax Avoidance Directive) I und II  
  • Internationales Steuerrecht im Rahmen von steuerlichen Außenprüfungen –  Verfahrensrechtliche Besonderheiten (Verrechnungspreisdokumentation und Meldepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen) – Ausgewählte Praxisfälle 
Modul III
  • Arbeitnehmerentsendung – Steuerliche Betrachtung – Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte – Arbeitnehmer-Entsendegesetz – Besonderheiten innerhalb der EU – Praxisbeispiele 
  • Steuerausländer im Inland – Veranlagungsverfahren beschränkt Steuerpflichtiger – Steuerabzug nach § 50a EstG 
  • Internationales Umwandlungssteuerrecht – Ausgewählte Praxisfälle von Umwandlungen mit Auslandsbezug  

Termine

1.190,00
Zzgl. USt. und 150,00 € Prüfungsgebühr zzgl. USt

Referent

Prof. Dr. Katrin Hamacher (Wirtschaftsprüferin/Steuerberaterin)

Veranstaltungsort