Menü

Jetzt diese erstklassige Chance nutzen:

  • 3-tägigen Lehrgang mit schriftlicher Abschlussprüfung absolvieren
  • 25 praktische Fälle nachweisen
  • und dann gleich den neuen Titel führen (soweit Sie seit mindestens drei Jahren als Steuerberater bestellt sind) und damit erfolgreich Mandate akquirieren!

Themenschwerpunkte

  • Rechtliche Besonderheiten im Pflegebereich rund um Pflegesatzverhandlungen, die Digitalisierung der Pflege und die Konzeptentwicklung für Komplexeinrichtungen
  • Betriebswirtschaftliches Praxiswissen für die Betreuung von Pflegeeinrichtungen
  • Steuerliche Spezialprobleme bei der Beratung von Pflegeunternehmen

Veranstaltungsdauer
09.00 Uhr -16.30 Uhr
Prüfung
10.00 Uhr - 12.00 Uhr ( Online - Kamera erforderlich)
 

Modulübersicht

Modul I
Rechtliche Besonderheiten im Pflegebereich rund um Pflegesatzverhandlungen, die Digitalisierung der Pflege und die Konzeptentwicklung für Komplexeinrichtungen
  • Pflegesatzverhandlungen für ambulante, teilstationäre und stationäre Träger – inkl. der Durchführung von Schiedsstellenverfahren
  • Digitalisierung der Pflege: Die Folgen für die Beratung
  • Konzeptentwicklung für Komplexeinrichtungen auch unter Berücksichtigung von Quartierskonzepten

Modul II
Betriebswirtschaftliches Praxiswissen für die Betreuung von Pflegeeinrichtungen
  • Kalkulation von Pflegesätzen und Leistungen der ambulanten Pflege sowie der Tagespflege
  • Rahmenbedingungen und Vorgaben in der ambulanten Pflege: SGB V, SGB XI; MDK, Rahmenverträge und Vergütungsvereinbarungen, Qualitätsprüfungsrichtlinien
  • Ausblick auf aktuelle Entwicklungen der Pflegeversicherung mit Auswirkungen, Chancen und Risiken
  • Konkrete Beratungsansätze für den Steuerberater

Modul III
Steuerliche Spezialprobleme bei der Beratung von Pflegeunternehmen
  • Besonderheiten des steuerlichen Gemeinnützigkeitsrechts bei sozialen Einrichtungen mit der Abgrenzung der wirtschaftlichen Geschäftsbetriebe von den Zweckbetrieben
  • Problemkreis „Umsatzsteuerliche und ertragsteuerliche Organschaft“ sowohl bei gemeinnützigen Unternehmen als auch bei nicht gemeinnützigen Unternehmen
  • Steuergünstige Gestaltung von Miet- und Pachtverträgen – „Löffelfertige Verpachtung“ und 15a UStG
  • Umsatzsteuerliche Besonderheiten bei ambulanten, teilstationären und vollstationären Pflegeeinrichtungen: Steuerliche Abgrenzung der eng verbundenen Umsätze inkl. Essen auf Rädern
  • Gewerbesteueroptimierung (z.B. Betriebsaufspaltungen) auch unter Berücksichtigung betreuter Wohnanlagen und ambulant betreuter Wohngruppen

Termine

1.190,00
Zzgl. USt. und 150,00 € Prüfungsgebühr zzgl. USt

Referent

Anja Möwisch (Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht)
Thomas Bella
Oliver Warneboldt (Steuerberater und Wirtschaftsprüfer)

Veranstaltungsort