Menü

Der Lehrgang vermittelt Ihnen das jetzt zusätzlich benötigte digitale Know-how in der Finanzbuchhaltung - Die praktische Umsetzung im Lehrgang erfolgt direkt auf Ihrem eigenen Laptop.

 

Modul I
Grundlagen der IT-Struktur bei Mandant und Steuerberater
  • Aufbau der IT-Struktur in einer Steuerkanzlei (Hardware, Kanzleisoftware, Office-Software, Kommunikationssysteme und -software) - Aufbau der IT-Struktur bei Mandanten (Kassen- / Abrechnungssoftware, Warenwirtschaft- / ERP-Systeme, CRM-Systeme, Software im Produktionsprozess, Office-Software) - Schnittstellen zwischen Kanzlei und Mandant

Modul II
Grundlagen MS-Excel (Formeln, Pivot)
  • Automatisierung durch Formeln und Funktionen / professionelle Datenanalyse mit Tabellen und Diagrammen / Einfache und verschachtelte Funktionen (Wenn-, Summewenn-, Zählenwenn-, S-Verweis-Funktion) / Pivot-Tabellen

Modul III
Grundlagen der Visualisierung (PowerPoint, Prezi, MS-Visio)
  • Gestaltungsregeln / Masterfolie / Visualisieren mit Organigrammen, Diagrammen und Smartarts statt Textfolien / Programme und Symbole zur Prozessvisualisierung

Modul IV
Datenschutzgrundverordnung und Datenschutzmanagement
  • Anwendungsbereich und Ziel des Gesetzes - Umsetzung im Kanzleialltag (intern), in der Zusammenarbeit mit dem Mandanten und im Rahmen von Onlineaktivitäten (Website, Newsletter, Sales Funnel)

Modul V
Grundlagen der Geschäftsprozesse inkl. Verfahrensdokumentation
  • Aufgaben und Ziele der Geschäftsprozessanalyse - Vorgaben durch die GoBD - Methoden der Geschäftsprozessanalyse - Praxisfall

Modul VI
Schnittstellen definieren, einrichten und managen
  • Arten von Schnittstellen - Schnittstellenformate - Automation - Qualitätsmanagement und Dokumentation

Modul VII
Vertiefung der Geschäftsprozessanalyse
  • Prozesse nach BPMN - Technische Grundlagen von Schnittstellen - Datenflülle im Steuerrecht - "NACHDIGAL, DIVA & RABE"

Modul VIII
Umsatzsteuer & Onlinehandel
  • Schwerpunkt "Innereuropäische Leistungsbeziehung": Lieferungen und sonstige Leistungen - Onlinehandel

Modul IX
Formen der digitalen Zusammenarbeit "Berater - Mandant - Dritte" im Bereich der Finanzbuchhaltung
  • Schnittstellen zwischen Kanzlei, Mandant und Dritten - Lösungen zum digitalen Datenaustausch im Bereich der FiBu

Modul X
Grundlagen der Datenanalyse
  • Aufgaben, Ziele und Formen der Datenanalyse - Methoden und Software zur Datenanalyse - Praxisfall

Modul XI
Vertiefung der Datenanalyse
  • Definition von Analysezielen und Parametern - Analyse von Daten verschiedener Quellen - Rechtliche Rahmenbedingungen

Modul XII
Automatisierung der Lohn- und Finanzbuchhaltung
  • Überblick über die bei Mandanten im Einsatz befindlichen ERP-, CRM- und Cloudsysteme - Unterschiede zwischen Vor- und Buchhaltungssystemen - Wie kann sich die Kanzlei die Daten aus diesen Systemen zunutze machen? - Export, Import, Schnittstellen - Erläuterung der Zugangswege in die Systeme

Modul XIII
Effizientes und digitales Informations- und Wissensmanagement in der Kanzlei
  • Dokumentenmanagementsysteme - Informationssysteme - Wissensmanagementsysteme

Modul XIV
(Neu-)Organisation digitaler Geschäftsprozesse
  • Digitale Werkzeuge - Bestandsaufnahme - Auswahl optimaler Werkzeuge - Projektplanung - Projektumsetzung - Projektcontrolling


Schriftliche Abschlussprüfung am 12.12.2020

Veranstaltungsdauer
Jeweils     9.00 Uhr - 15.00 Uhr
Prüfung: 13.00 Uhr - 16.00 Uhr

Der Lehrgang wird über Microsoft Teams durchgeführt, das schnell, unkompliziert und kostenlos installiert werden kann und in der Handhabung sehr einfach ist.
Technische Voraussetzungen: Lautsprecher und Internetverbindung. Gerne können Sie sich das Seminar auch über Ihr Smartphone oder Tablet anschauen.
Modul I
FiBu digital: Grundlagen der IT-Struktur bei Mandant und Steuerberater
  • Aufbau der IT-Struktur in einer Steuerkanzlei (Hardware, Kanzleisoftware, Office-Software, Kommunikationssysteme und -software) – Aufbau der IT-Struktur bei Mandanten (Kassen- / Abrechnungssoftware, Warenwirtschaft- / ERP-Systeme, CRM-Systeme, Software im Produktionsprozess, Office-Software) – Schnittstellen zwischen Kanzlei und Mandant
Modul II
FiBu digital: Grundlagen MS-Excel (Formeln und Funktionen)
  • Automatisierung durch Formeln und Funktionen / professionelle Datenanalyse mit Tabellen und Diagrammen / Einfache und verschachtelte Funktionen (WENN-, SUMMEWENN-, ZÄHLENWENN-, S-VERWEIS-Funktion) / Pivot-Tabellen
Modul III
FiBu digital: Grundlagen der Visualisierung (PowerPoint, Prezi, MS-Visio)
  • Gestaltungsregeln / Masterfolie / Visualisieren mit Organigrammen, Diagrammen und  Smartarts statt Textfolien / Programme und Symbole zur Prozessvisualisierung.
Modul IV
FiBu steuerlich: Die Grundsätze ordnungsgemäßer Buch- und Kassenführung (inkl. der GoBD)
  • Bedeutung der Aufzeichnungspflichten und Bilanzierungsgrundsätze – Grundlagen und Anwendungsmethoden der BP – Auswirkungen der nicht ordnungsgemäßen Buchführung
Modul V
FiBu steuerlich: Die Verbuchung laufender Geschäftsvorfälle
  • Korrekte Verbuchung der täglichen Geschäftsvorfälle unter Berücksichtigung der handels- und steuerrechtlichen Vorgaben inkl. des notwendigen umsatzsteuerlichen Wissens zur Behandlung der Umsatzsteuer und des Vorsteuerabzugs
Modul VI
FiBu digital: Formen der digitalen Zusammenarbeit „Berater – Mandant – Dritte“ im Bereich der Finanzbuchhaltung
  • Schnittstellen zwischen Kanzlei, Mandant und Dritten – Lösungen zum digitalen Datenaustausch im Bereich der FiBu
Modul VII
FiBu digital: Grundlagen der Geschäftsprozesse inkl. Verfahrensdokumentation
  • Aufgaben und Ziele der Geschäftsprozessanalyse – Vorgaben durch die GoBD – Methoden der Geschäftsprozessanalyse – Praxisfall
Modul VIII
FiBu digital: Grundlagen der Datenanalyse
  • Aufgaben, Ziele und Formen der Datenanalyse – Methoden und Software zur Datenanalyse – Praxisfall
Modul IX
FiBu digital: Vertiefung der Datenanalyse
  • Definition von Analysezielen und Parametern – Analyse von Daten verschiedener Quellen – Rechtliche Rahmenbedingungen
Modul X
FiBu steuerlich: Konsequenzen der korrekten Finanzbuchhaltung
  • Die Grundlagen des Finanzmanagements und einer Kosten- und Leistungsrechnung – Das richtige „Lesen“ einer BWA, einer Binanzbuchhaltung und eines Jahresabschlusses – Die FiBu als Frühwarnsystem im Hinblick auf eine bevorstehende BP
Modul XI
FiBu steuerlich: Jahresabschlussarbeiten nach Handels- und Steuerrecht – unter Berücksichtigung des BilRUG
  • Darstellung und Bewertung einzelner Bilanzposten auf Basis von Handels- und Steuerrecht zur Erstellung des ordnungsgemäßen Jahresabschlusses – Wesentliche Änderungen für Jahresabschlüsse durch das BilRUG
Modul XII
FiBu digital: Vertiefung der Geschäftsprozessanalyse
  • Prozesse nach BPMN - Technische Grundlagen von Schnittstellen - Datenflüsse im Steuerrecht - "NACHDIGAL, DIVA & RABE"
Modul XIII
FiBu digital: (Neu-)Organisation digitaler Geschäftsprozesse
  • Digitale Werkzeuge – Bestandsaufnahme – Auswahl optimaler Werkzeuge – Projektplanung – Projektumsetzung – Projektcontrolling
Modul XIV
FiBu steuerlich: Die Grundlagen des Finanzmanagements und einer Kosten- und Leistungsrechnung
  • Die Datenschutzgrundverordnung und die sich daraus ergebenden Konsequenz für das Unternehmen 

Termine

3.950,00
Zzgl. USt. und 150,00 € Prüfungsgebühr zzgl. USt

Referent

Conny-Juliane Köpke
Susanne Goldstein (Dipl.-Soziologin, Selbstständige Trainerin und Beraterin)
Jan Dobinsky (Diplom-Wirtschaftsjurist)
Carmen Kretschmer
Stefan Hoffmann (Dipl.-Finanzwirt)
Dr. Guido Falk von Rudorff (Consultant Datenbanksysteme u. Auftragsdatenanalyse)
Andre Dettmer (Digitalisierungsberater)
Christian Weiss (Wirtschaftsinformatiker im Steuerrecht (LL.M.))
Achim Neumann ( Steuerberater, Dipl. Finanzwirt, LL.M.)
Jens Henke (Steuerberater)
Christoph Emsbach (Controllingexperte an der IUBH)

Veranstaltungsort