Menü

+++ Der Lehrgang vermittelt Ihnen das jetzt zusätzlich benötigte digitale Know-how in der Finanzbuchhaltung - Die praktische Umsetzung im Lehrgang erfolgt direkt auf Ihrem eigenen Laptop +++


Themenschwerpunkte des Mitarbeiter-Lehrgangs:
 
  • Grundlagen der IT-Struktur bei Mandant und Steuerberater
  • Grundlagen MS-Excel (Formeln und Funktionen)
  • Grundlagen der Visualisierung (MS-PowerPoint und MS-Visio)
  • Die Datenschutzgrundverordnung und Datenschutzmanagement
  • Formen der digitalen Zusammenarbeit: “Berater – Finanzverwaltung” im Bereich der digitalen Betriebsprüfung – Verfahrensdokumentation
  • Schnittstellen definieren, einrichten und managen
  • Vertiefung der Geschäftsprozessanalyse
  • Umsatzsteuer & Onlinehandel
  • Formen der digitalen Zusammenarbeit „Berater – Mandant – Dritte“ im Bereich der Finanzbuchhaltung
  • Grundlagen der Datenanalyse
  • Vertiefung der Datenanalyse
  • Automatisierung der Lohn- und Finanzbuchhaltung
  • Effizientes und digitales Informations- und Wissensmanagement in der Kanzlei
  • (Neu-)Organisation digitaler Geschäftsprozesse

Veranstaltungsdauer
09.00 Uhr - 16.30 Uhr
Prüfung (online):
10.00 Uhr - 13.00 Uhr (Kamera erforderlich!)

Für Teilnehmer mit Übernachtungswunsch haben wir ein Zimmerkontingent „Stichwort IFU“ im jeweiligen Veranstaltungshotel reserviert.
Gern senden Sie unsere Buchungsvorlage (siehe Downloads) direkt an das Veranstaltungshotel (Button „Homepage“ siehe Veranstaltungsort).
 
Die Übernachtungskosten sind in der Lehrgangsgebühr NICHT enthalten!
Sie erhalten eine separate Reservierungsbestätigung vom Veranstaltungshotel mit Angabe von Zimmerpreis pro Nacht und Stornierungskonditionen!
 
Bitte beachten Sie die vertraglich geregelten Abruffristen und begrenzte Anzahl der gebuchten Zimmer –
Buchen Sie rechtzeitig, zu Lehrgängen wird das Kontingent bis max. 42 Tage vor Veranstaltung gehalten!
 

 

Modulübersicht
Modul I
Grundlagen der IT-Struktur bei Mandant und Steuerberater
  • Aufbau der IT-Struktur in einer Steuerkanzlei (Hardware, Kanzleisoftware, Office-Software, Kommunikationssysteme und -software) – Aufbau der IT-Struktur bei Mandanten (Kassen- / Abrechnungssoftware, Warenwirtschaft- / ERP-Systeme, CRM-Systeme, Software im Produktionsprozess, OfficeSoftware) – Schnittstellen zwischen Kanzlei und Mandant

Modul II
Grundlagen MS-Excel (Formeln und Funktionen)
  • Automatisierung durch Formeln und Funktionen / Professionelle Datenanalyse mit Tabellen und Diagrammen / Einfache und verschachtelte Funktionen (WENN-,SUMMEWENN-, ZÄHLENWENN-, S-Verweis-Funktion) / Pivot-Tabellen

Modul III
Grundlagen der Visualisierung (MS-PowerPoint und MS-Visio)
  • Gestaltungsregeln / Masterfolie / Visualisieren mit Organigrammen, Diagrammen und Smartarts statt Textfolien / Programme und Symbole zur Prozessvisualisierung

Modul IV
Die Datenschutzgrundverordnung und Datenschutzmanagement
  • Anwendungsbereich und Ziel des Gesetzes – Umsetzung im Kanzleialltag (intern), in der Zusammenarbeit mit dem Mandanten und im Rahmen von Onlineaktivitäten (Website, Newsletter, Sales Funnel)

Modul V
Formen der digitalen Zusammenarbeit: “Berater – Finanzverwaltung” im Bereich der digitalen Betriebsprüfung – Verfahrensdokumentation
  • Vorbereitung auf die digitale Betriebsprüfung der Zukunft – Erstellung der Verfahrensdokumentation für die digitalen Vorsysteme – Durchführung eines Checks der digitalen Kassensysteme

Modul VI
Schnittstellen definieren, einrichten und managen
  • Arten von Schnittstellen – Schnittstellenformate – Automation – Qualitätsmanagement und Dokumentation

Modul VII
Vertiefung der Geschäftsprozessanalyse
  • Prozesse nach BPMN – Technische Grundlagen von Schnittstellen – Datenflüsse im Steuerrecht – „NACHDIGAL, DIVA & RABE“ – eRechnung

Modul VIII
Umsatzsteuer & Onlinehandel
  • Schwerpunkt „Innereuropäische Leistungsbeziehung“: Lieferungen und sonstige Leistungen – Onlinehandel

Modul IX
Formen der digitalen Zusammenarbeit „Berater – Mandant – Dritte“ im Bereich der Finanzbuchhaltung
  • Schnittstellen zwischen Kanzlei, Mandant und Dritten – Lösungen zum digitalen Datenaustausch im Bereich der FiBu

Modul X
Grundlagen der Datenanalyse
  • Aufgaben, Ziele und Formen der Datenanalyse – Methoden und Software zur Datenanalyse - Praxisfall

Modul XI
Vertiefung der Datenanalyse
  • Definition von Analysezielen und Parametern – Analyse von Daten verschiedener Quellen – Rechtliche Rahmenbedingungen

Modul XII
Automatisierung der Lohn- und Finanzbuchhaltung
  • Überblick über die bei Mandanten im Einsatz befindlichen ERP-, CRM- und Cloudsysteme – Unterschiede zwischen Vor- und Buchhaltungssystemen – Wie kann sich die Kanzlei die Daten aus diesen Systemen zunutze machen? – Export, Import, Schnittstellen – Erläuterung der Zugangswege in die Systeme

Modul XIII
Effizientes und digitales Informations- und Wissensmanagement in der Kanzlei
  • Dokumentenmanagementsysteme – Informationssysteme – Wissensmanagementsysteme

Modul XIV
(Neu-)Organisation digitaler Geschäftsprozesse
  • Digitale Werkzeuge – Bestandsaufnahme – Auswahl optimaler Werkzeuge – Projektplanung – Projektumsetzung – Change Management – Projektcontrolling

Veranstaltungsart

Termine

3.950,00
pro Person
Zzgl. USt. und 150,00 € Prüfungsgebühr zzgl. USt
Veranstaltung weiterempfehlen

Referent

Jens Henke (Steuerberater)
Susanne Goldstein (Dipl.-Soziologin, Selbstständige Trainerin und Beraterin)
Christoph Emsbach (Controllingexperte an der IUBH)
Stefan Hoffmann (Dipl.-Finanzwirt)
Jan Dobinsky (Diplom-Wirtschaftsjurist)
Thorsten Krain (Dipl.Finanzwirt, LL.M, Steuerberater)
Carmen Kretschmer
Christian Weiss (Wirtschaftsinformatiker im Steuerrecht (LL.M.))
Dr. Guido Falk von Rudorff (Consultant Datenbanksysteme u. Auftragsdatenanalyse)
Andre Dettmer (Digitalisierungsberater)
Conny-Juliane Köpke

Ansprechpartner

Melanie Manthey
manthey@ifu-institut.de
0228-5200040

Veranstaltungsort

Zielgruppe

Steuerberater-Mitarbeiter(innen)