Menü
 

Ab sofort im praktischen Video-Format (Dauer ca. 20 min.) verfügbar!

(inkl. Muster / Vorlage für ein Mandanten-Anschreiben)

 

 

 


Die Zukunft der Rechnungsstellung steht vor der Tür: Ab 2025 wird die eRechnung verpflichtend. Die Papier-Rechnung geht in Rente! Diese bahnbrechende Veränderung betrifft auch die meisten Ihrer Mandanten.

Mit dem Wachstumschancengesetz werden neue und sehr klare Regeln in das UStG eingeführt. Alle Unternehmen müssen ab 2025 eRechnungen im B2B-Bereich empfangen können – ansonsten droht der Verlust des Vorsteuerabzugs. Und das ist nur der erste Schritt. Basierend auf den Umstellungen müssen eRechnungen künftig über zentrale Meldesysteme bereitgestellt und abgeholt werden – und auf diese wird auch die Finanzverwaltung Zugriff haben.

Sie als Steuerberaterin oder Steuerberater werden diese Verpflichtung an Ihre Mandanten kommunizieren und diese im Umstellungsprozess begleiten müssen.

Wir unterstützen Sie dabei. Sparen Sie sich mühsame Einzelgespräche oder komplexe Rund-Mails und präsentieren Sie der Mandantschaft stattdessen das von uns produzierte Erklärvideo – das Logo Ihrer Kanzlei inklusive!

Das Mandantenvideo hilft Ihren Unternehmern, die Dringlichkeit zu verstehen und erste Ideen zu entwickeln.

Inhalt

  • Rechnungserstellung: Status Quo und Zielausrichtung ab dem 01.01.2025
  • Ziel der gesamten politischen Neuausrichtung in Europa
  • Ziel der gesamten politischen Neuausrichtung in Deutschland
  • Unterschiede zwischen Papier-, PDF- und eRechnung
  • Neue Definition der eRechnung / neue Definition der sonstigen Rechnung
  • Verpflichtung des Rechnungsausstellers zur Erstellung einer eRechnung für B2B-Umsätze
  • Verpflichtung des Rechnungsempfängers zum Empfang einer eRechnung für B2B-Umsätze
  • Übergangsregelungen für den Rechnungsaussteller , bzw. Rechnungsempfänger von eRechnungen
  • Vorteile für die Unternehmen

Informationen zu Ihrer Videobestellung

  • Mit Ihrer Bestellung per E-Mail (schmitz@ifu-institut.de) teilen Sie uns die Zahl der Mandanten mit, die auf diese Weise informiert werden sollen. Je nach Größe Ihrer Kanzlei / Anzahl Mandate ergibt sich für die Lizenzgebühren folgende Staffelung (Mindestabnahme = 20 Lizenzen):

     10,- EUR je Lizenz – für 20 bis zum 200. Mandanten
       8,- EUR je Lizenz – für den 201. bis zum 500. Mandanten
       7,- EUR je Lizenz – ab dem 501. Mandanten
​​​​
  • Daneben können Sie angeben, ob Sie DATEV oder Addison nutzen. Das für Ihre Mandanten optimierte Video wird dann entsprechende Formulierungen enthalten (sollten Sie mit einem anderen Softwarehaus zusammenarbeiten, sehen Ihre Mandanten eine allgemeine Variante).
 
  • Gerne implementieren wir auch kostenlos Ihr Kanzlei-Logo im Video. Idealerweise schicken Sie uns dieses in einem Vektor-Bildformat (zum Beispiel .svg / .eps / .ai) oder aber als transparente .png-Datei mit einer Auflösung von mindestens 400 Pixel Breite / Höhe zu.
 
Ihre Mandanten greifen über ein separates Lernportal auf die Informationen zu und müssen sich vorab mit Ihrer eigenen E-Mail-Adresse registrieren. Hierfür erhalten Sie eine Kurzanleitung von uns. Diese können Sie zusammen mit dem Muster-Anschreiben an die Mandantschaft herausgeben.
 
Zielgruppe
Unternehmer
Ansprechpartner*in
image
Marina Schmitz
schmitz@ifu-institut.de
0228 52000-33

Alternative Artikel