Menü

+++ Flächendeckende Einführung in ganz Deutschland: Datengetriebene Auswertungen liefern scharfes Schwert für alle Prüfer – Kenntnis über Methodik und Beschaffenheit der Daten sorgt auf Seiten der Steuerberatung für „Waffengleichheit“ und verspricht auch neue Beratungsansätze +++

 

Betriebsprüfungen werden in Zukunft sehr viel digitaler und effizienter. Während Prüfer sich bislang im Schnitt 8 von 10 Arbeitstagen mit Dingen beschäftigen, die ordnungsgemäß gelaufen sind und aus denen keine Prüfungsfeststellungen resultieren, soll dieses Verhältnis mittels Softwareeinsatz zukünftig umgekehrt werden. Während früher nur bei Großbetriebsprüfungen hohe Datenmengen zu verarbeiten waren, liefern mittlerweile nahezu alle Unternehmen umfangreiche Datensätze.

Mit dem flächendeckenden Einsatz von PowerBI als Prüfsoftware gewinnt die Finanzverwaltung nun ein Analysetool hinzu, welches in der Lage ist, in kürzester Zeit Massendaten auszuwerten und signifikante Auffälligkeiten anschaulich zu visualisieren. Die Software verarbeitet sowohl Buchführungsdaten als auch jegliche Daten aus vorgelagerten Systemen (Warenwirtschaft, Kassen, Branchensoftware, usw.) und versetzt durch vorprogrammierte Dashboards auch weniger datenaffine Prüfer in die Lage, Auffälligkeiten in großen Datensätzen zielsicher zu erkennen und mitunter äußerst unbequeme Fragen zu stellen.

 

Themenschwerpunkte:

  • Was kann die neue Prüfsoftware der Finanzverwaltung?
  • Welche Prüfungsansätze resultieren daraus und welche Fragen erwarten Sie zukünftig in Betriebsprüfungen?
  • Vorstellung der Datenauswertungen anhand von anonymisierten Echtdaten verschiedener Branchen.
  • PowerBI für die Steuerberatung: Neue Beratungsansätze auf Grundlage datengetriebener, betriebswirtschaftlicher Auswertungen mit PowerBI

 

Referent: Thomas Neubert, Fachprüfer Datenzugriff SA

Veranstaltungsart
Termine
275,00
p.P.
Zzgl. USt.
Referent*in
image
Thomas Neubert (Fachprüfer Datenzugriff ST)
Ansprechpartner*in
image
Tanja Bach
bach@ifu-institut.de
0228 52000-13
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater*innen
Steuerberater-Mitarbeiter*innen
Rechtsanwälte/*innen und Steuerberater*innen
Steuerberater*innen und StB-Mitarbeiter*innen

Alternative Artikel