Menü

+++ Inkl. aktueller bilanzsteuerrechtlicher Besonderheiten zur Erzielung des steueroptimalen Jahresabschlussergebnisses +++


 

Das Seminar beleuchtet die aktuellen steuerlichen Spezialprobleme im Baugewerbe, angefangen bei den bilanzsteuerrechtlichen Besonderheiten und den klassischen umsatzsteuerlichen Brennpunkten (§ 13b UStG, umsatzsteuerliche Organschaft, Abgrenzung von Teilleistungen und Anzahlungen) bis hin zur Umsetzung steuergünstiger Strategien und Gestaltungslösungen und den Sonderproblemen „Haftungsrisiken bei der Beschäftigung von Subunternehmern“ und „Bauleistungen im Ausland“.


 

Themenschwerpunkte 
 

  • Aktuelle bilanzsteuerrechtliche Besonderheiten zur Erzielung des steueroptimalen Jahresabschlussergebnisses
  • Beratungsbrennpunkte rund um die umsatzsteuerliche Organschaft
  • Neue Besonderheiten bei der Umkehrung der Steuerschuldnerschaft nach § 13b UStG für Bauträger
  • Umsatzsteuerliche Spezialfragen im Baugewerbe im Zuge der neuesten Rechtsentwicklungen (u.a. die Abgrenzung von Teilleistungen und Anzahlungen)
  • Die Vermeidung der Haftungsrisiken bei der Beschäftigung von Subunternehmern – auch aus dem Ausland
  • Die Umsetzung steuergünstiger Strategien 2024 / 2025 im Baugewerbe im Rahmen einer umfassenden Steuergestaltungsberatung
  • Die Führung von Baukonten und die Abgrenzung teilfertiger Arbeiten
  • Spezialprobleme – Gestaltungslösungen – Praxisfälle inkl. einer anschaulichen Darstellung von Bauleistungen im Ausland
Veranstaltungsart
Termine
355,00
p.P.
Zzgl. USt.
Referent*in
image
Torsten Krause (Steuerberater, Dipl.-Finanzwirt)
Ansprechpartner*in
image
Svenja Jamann
jamann@ifu-institut.de
0228 52000-45
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater*innen
Rechtsanwälte/*innen und Steuerberater*innen
Steuerberater*innen und StB-Mitarbeiter*innen

Alternative Artikel