Menü

Der Lehrgang vermittelt Mitarbeitenden mit steuerrechtlicher Berufsausbildung das notwendige praktische  Wissen rund um die Finanzbuchhaltung, angefangen bei den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buch- und Kassenführung und der Verbuchung laufender Geschäftsvorfälle bis hin zu den Jahresabschlussarbeiten unter Berücksichtigung der Besonderheiten bei Kapital- und Personengesellschaften.



Lehrgangsinhalte:
 

Modul I
Die Grundsätze ordnungsgemäßer Buch- und Kassenführung (inkl. der GoBD)

 

  • Die Grundsätze der ordnungsmäßigen Buchführung für Bilanz, GuV und Inventar, Bedeutung der Aufzeichnungspflichten, Bilanzierungsgrundsätze
  • Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung
  • Grundlagen und Anwendungsmethoden der Betriebsprüfung - Auswirkungen der nicht ordnungsgemäßen Buchführung, Schätzungen und strafrechtliche Würdigung


Modul II
Die Verbuchung laufender Geschäftsvorfälle

 

  • Die korrekte Verbuchung der täglichen Geschäftsvorfälle unter Berücksichtigung der handels- und steuerrechtlichen Vorgaben
  • Berechnung und Buchung von Privatanteilen unter Berücksichtigung der aktuellen Förderung der Elektromobilität
  • Anschaffungskosten, Herstellungskosten, Teilwertbegriff
  • Ertrags- und Aufwandskonten: Umsatzerlöse, Finanzerträge und anrechenbare Steuern, sonstige Erträge, Privatanteile, Wareneinkauf, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Löhne und Gehälter, Abschreibungen etc.
  • Die Berücksichtigung der nichtabzugsfähigen Betriebsausgaben, Schuldzinsenabzug, steuerfreie Erträge
  • Das notwendige umsatzsteuerliche Wissen zur korrekten Behandlung der Umsatzsteuer und des Vorsteuerabzugs


Modul III
Konsequenzen der korrekten Finanzbuchhaltung

 

  • Die Grundlagen des Finanzmanagements und einer Kosten- und Leistungsrechnung
  • Die Erstellung und das “Lesen” einer BWA
  • Die Finanzbuchhaltung als Frühwarnsystem im Hinblick auf eine bevorstehende Betriebsprüfung
  • Das richtige “Lesen” einer Finanzbuchhaltung und eines Jahresabschlusses
  • Die wichtigsten Bilanzkennzahlen und deren Aussagekraft


Modul IV
Jahresabschlussarbeiten nach Handels- und Steuerrecht

 

  • Konkrete Darstellung und Bewertung einzelner Bilanzposten (wie Anlage- und Umlaufvermögen, Finanz- und Sachanlagen, Rückstellungen, Verbindlichkeiten etc.) auf Basis von Handels- und Steuerrecht zur Erstellung des ordnungsgemäßen Jahresabschlusses
  • Wesentliche Änderungen für Jahresabschlüsse durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG)


Modul V
Besonderheiten bei Kapital- und Personengesellschaften im E-Bilanz-Zeitalter

 

  • Sonderbilanzen und Sonder-GuV
  • Ergänzungsbilanzen und Ergänzungs-GuV
  • Kapitalkonten in der Personengesellschaft und der Kapitalgesellschaft
  • Bewertungsvorschriften bei der GmbH & Co. KG und GmbH
  • Die Behandlung von Gewinnausschüttungen etc.

Online-Abschlussprüfung

Seminardauer
09.00 Uhr - 15.00 Uhr
10.00 Uhr - 12.00 Uhr (Prüfung)

 

Termine
1.590,00
p.P.
Zzgl. USt. und 150,00 € Prüfungsgebühr zzgl. USt
Referent*in
image
Dennis Naumann (Steuerberater, Rechtsanwalt, Dipl.-Finanzwirt)
image
Heike Marczinek (Dipl.-Finanzwirtin)
image
Thorsten Jahn (Dipl.-Finanzwirt)
Ansprechpartner*in
image
Melanie Manthey
manthey@ifu-institut.de
0228 52000-40
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater-Mitarbeiter*innen
Steuerberater*innen und StB-Mitarbeiter*innen