Menü

Im Rahmen des Seminars werden die Anwendungsvoraussetzungen und die praktische Umsetzung des § 15a UStG sowie die Gestaltungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen anhand von Beispielsfällen intensiv durchleuchtet.

 

 

Themenschwerpunkte

  • Anwendungsvoraussetzungen
  • Berücksichtigung des § 15a UStG im Rahmen der Planungsphase und Finanzierungsphase
  • Geschäftsveräußerung im Ganzen (GIG), § 1 Abs. 1a UStG und § 15a UStG
  • Betriebsaufgabe innerhalb und außerhalb des Berichtigungszeitraums § 15a UStG
  • Wechsel der Besteuerung nach § 24 UStG, § 15a Abs. 7 UStG
  • Begründung und Beendigung des Organschaftsverhältnisses
  • Vorgehensweise bei der Ermittlung der Vorsteuerberichtigung
  • Durchführung der Vorsteuerberichtigung unter Berücksichtigung der Vereinfachungsregelungen
  • Aufzeichnungspflichten nach § 22 Abs. 4 i.V.m. § 15a UStG
  • Auswirkung der Vorsteuerberichtigung auf die Anschaffungskosten und auf den Gewinn
Termine
245,00
p.P.
Zzgl. USt.
Referent*in
image
Peter Wagner (Steuerberater & Fachberater für internationales Steuerrecht)
Ansprechpartner*in
image
Svenja Jamann
jamann@ifu-institut.de
0228 52000-45
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater*innen
Steuerberater-Mitarbeiter*innen
Rechtsanwälte/*innen und Steuerberater*innen
Steuerberater*innen und StB-Mitarbeiter*innen