Menü

Die Teilnehmenden erlernen, wie Daten vom Mandanten eigenständig exportiert werden und medienbruchfrei in der Kanzlei weiterverwendet werden können – auch wenn es keine Schnittstellen gibt – anhand einfacher und auch komplexerer Fälle. Des Weiteren wird die Anbindung von Online-Shops und Zahlungsdienstleistern erläutert und aufgezeigt, wie über die Automatisierung der FiBu eine engere Zusammenarbeit mit dem Mandanten praktiziert werden kann und wie dadurch auch neue Geschäftsfelder erschlossen werden können.

 

Themenschwerpunkte

  • Überblick zu den Vorsystemen der Mandanten (ERP, Wawi, Faktura, CRM, Cloud etc.)
  • Konfigurationen und Exportmöglichkeiten
  • Welche Schnittstellen gibt es (DATEV und freie)?
  • Vorstellung hilfreicher Tools – Was kann man tun, wenn es keine Schnittstelle gibt?
  • Praxisteil im Schulungssystem (DATEV-Testumgebung): Rohdaten für den Import anpassen, Automatismen schaffen und ins KREWE einspielen – ASCII-Schnittstellen konfigurieren
  • Ausblick sowie Tipps & Tricks

 

Voraussetzungen bzw. geeignet für folgende Teilnehmenden:

  • Buchhalter/innen / Fibu-Sachbearbeiter/innen
  • Excel-Grundkenntnisse sollten vorhanden sein
  • 2 Monitore werden benötigt
  • Zugang zum Schulungssystem frühzeitig einrichten (gerne sind wir dabei behilflich) – Nach der Anmeldung die Anwendungen öffnen und ggf. die Auflösungen anpassen
  • Windows-PC erforderlich
  • Jeder Teilnehmende benötigt eine eigene Anmeldung/Zugang – Gruppenteilnahmen über Besprechungsräume sind nicht erwünscht, da im Praxisteil nicht sinnvoll

 

 

 

 

 

 

Termine
310,00
p.P.
Zzgl. USt.
Referent*in
image
Andre Dettmer (Digitalisierungsberater)
Ansprechpartner*in
image
Svenja Jamann
jamann@ifu-institut.de
0228 52000-45
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater-Mitarbeiter*innen
Steuerberater*innen und StB-Mitarbeiter*innen