Menü

+++ Inklusive der Behandlung der Elektromobilität und unter Berücksichtigung der Auswirkungen des Wachstumschancengesetzes +++

 

Die steuerliche Behandlung der Pkw-Nutzung sowohl durch den Arbeitgeber als auch durch den Arbeitnehmer führt in der Praxis nicht selten zu mitunter auch teureren Fehlern, die dann im Rahmen von Betriebsprüfungen thematisiert werden. Das Seminar vermittelt – unter Berücksichtigung der neuesten Rechtsentwicklungen – den notwendigen Überblick über die korrekte Vorgehensweise und steigt an besonderen Problemschwerpunkten tiefer in die Materie ein.


Themenschwerpunkte: 
 

  • Die PKW-Nutzung durch Arbeitnehmer in Lohnsteuer und Sozialversicherung: Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte – Privatfahrten – Fahrten bei Auswärtstätigkeit – Die Möglichkeit, die Bewertung in der ESt zu ändern – Steuerfreie Erstattungen des Arbeitgebers (Die Verbindung von § 3 Nr. 16 zu § 9 EStG – Werbungskosten des Arbeitnehmers)
  • Die aktuellen Schreiben zur PKW-Nutzung
  • Komplex „Gewinnermittlung – Betriebsausgaben, Privatentnahmen“: Fahrten zur ersten Betriebsstätte, Privatfahrten, Fahrten bei Auswärtstätigkeit
  • Begünstigung der Elektromobilität in Ertragsteuer und Umsatzsteuer
  • Wichtige BFH-Entscheidungen zur PKW-Nutzung
  • Die Auswirkungen des Wachstumschancengesetzes
Veranstaltungsart
Termine
195,00
p.P.
Zzgl. USt.
Referent*in
image
Heinz Rüdiger Seidel (Steuerberater, Dipl.-Betriebswirt)
Ansprechpartner*in
image
Svenja Jamann
jamann@ifu-institut.de
0228 52000-45
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater*innen
Steuerberater-Mitarbeiter*innen
Rechtsanwälte/*innen und Steuerberater*innen
Steuerberater*innen und StB-Mitarbeiter*innen