Menü

 

Im Hinblick auf die optimale Nutzung gewerbesteuerlicher Verlustvorträge gibt es bei Übertragungsvorgängen von PersG-Beteiligungen eine ganze Reihe von Besonderheiten zu beachten. In diesem Seminar werden vertiefte steuerliche Grundlagen zu dieser Problematik vorgestellt sowie fehleranfällige Konstellationen, bei denen Verluste wegfallen könnten, aufgezeigt. Dadurch sollen Erleichterungen in der Beratungspraxis geschaffen und teure Beratungsfehler sicher vermieden werden.


Themenschwerpunkte:
 
  • Die verschiedenen Übertragungsvorgänge von PersG Beteiligungen im Hinblick auf die Nutzung gewerbesteuerlicher Verluste unter der Lupe:
- Mitunternehmerwechsel
- Realteilung
- Umwandlung
- Doppelstöckige Personengesellschaften
- Einbringung
- Atypisch stille Gesellschaften
  • Sichere Vermeidung des Szenarios „Untergang von Verlusten“
  • Praxisempfehlungen und Fallbeispiele
Termine
245,00
p.P.
Zzgl. USt.
Referent*in
image
Oliver Romswinkel
Ansprechpartner*in
image
Tanja Bach
bach@ifu-institut.de
0228 52000-13
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater*innen
Rechtsanwälte/*innen und Steuerberater*innen
Steuerberater*innen und StB-Mitarbeiter*innen