Menü

§ 25 UStG gehört mit Sicherheit zu den schwierigsten Regelungen des Umsatzsteuerrechts. Durch die Erweiterung der Anwendung auch auf den B2B-Bereich sind seit dem 01.01.2020 wesentlich mehr Unternehmer von dieser Sonderregelung betroffen als bisher.
 

Außerdem gilt die Vorschrift nicht nur für klassische Anbieter von Reiseleistungen wie etwa Reiseveranstalter, sondern für alle Unternehmer, die Reiseleistungen erbringen, ohne Rücksicht darauf, ob dies allein Gegenstand des Unternehmens ist. Seit 1.1.2022 ist zudem grundsätzlich die Möglichkeit entfallen, eine Gesamtmarge als Bemessungsgrundlage zu bilden, wodurch die betroffenen Unternehmen gezwungen sind, ihre Buchungssysteme sowie ihre betrieblichen Abläufe anzupassen. Einige Ausnahmen werden von Verwaltungsseite zugelassen.

Zu guter Letzt sind auch Unternehmer von der Sonderregelung betroffen, die selbst überhaupt keine Reiseleistungen ausführen, sondern nur für ihr Unternehmen einkaufen (z. B. Dienstreise, Betriebsausflug), weil sich für sie die Frage des Vorsteuerabzugs aus eingekauften Reiseleistungen stellt.

Im Seminar wird die Margenbesteuerung für Reiseleistungen detailliert besprochen, anhand von Beispielsfällen praxisnah dargestellt und Lösungen für die Praxis aufgezeigt.

 

Themenschwerpunkte

Die Grundlagen: Funktionsweise und Zweck der Sonderregelung – Mehrwertsteuersystemrichtlinie


Die gesetzliche Regelung des § 25 UStG unter der Lupe

• Die Voraussetzungen – § 25 Abs. 1 UStG
• Steuerbefreiung – § 25 Abs. 2 UStG
• Margenbesteuerung – § 25 Abs. 3 UStG
• Kein Vorsteuerabzug aus Reisevorleistungen – § 25 Abs. 4 UStG
• Aufzeichnungspflichten – § 25 Abs. 5 UStG


Die häufigsten Fragestellungen – Konkrete Antworten für die Praxis

• Verzicht auf die Anwendung der Sonderregelung?
• Vermittlungsleistungen vs. Auftritt im eigenen Namen
• Aktuelle Entwicklungen bei der Dienstleistungskommission
• Eigenleistungen vs. eingekaufte Reisevorleistungen
• Mögliche Steuerbefreiungen und Steuersatz
• Aufteilung von Pauschalpreisen
• Rechnungsstellung
• Vorsteuerabzug für Umsatzsteuer aus der Marge?


Beispielsfälle mit praktikablen Lösungen

Termine
275,00
p.P.
Zzgl. USt.
Referent*in
image
Stefan Crivellin (Dipl.-Betr.wirt (BA), Steuerberater)
Ansprechpartner*in
image
Svenja Jamann
jamann@ifu-institut.de
0228 52000-45
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater/innen
Steuerberater-Mitarbeitende
Steuerberater/innen und StB-Mitarbeitende

Alternative Artikel