Menü

Rechtliche & steuerliche Fragestellungen rund um die Ehe – Erfolgreiche Gestaltungs- und Abwehrberatung – Formulierungsvorschläge

 

Heirat aus Liebe oder doch eher aus (steuer-)rechtlichen Gründen? In dem Seminar werden zentrale rechtliche und steuerliche Themen der Ehe besprochen, mit denen der (steuerliche) Berater vertraut sein sollte.

Nach der Darstellung der wesentlichen (zivil-)rechtlichen Aspekte der Ehe werden verschiedene steuerliche Fragestellungen behandelt, die in der Beratungspraxis von Bedeutung sind. Hierbei geht es zum einen darum, im Rahmen der Gestaltungsberatung die Möglichkeiten zu nutzen, die zahlreiche Steuervergünstigungen zugunsten von Eheleuten bieten. Zum anderen gilt es, im Rahmen der Abwehrberatung Nachteile zu vermeiden, die aufgrund der gängigen Verwaltungspraxis drohen, steuerliche Sachverhalte zum Nachteil von Eheleuten als „nahe Angehörige“ zu würdigen. Abgerundet wird das Seminar durch verschiedene Gestaltungs- und Formulierungsvorschläge.

 

Themenschwerpunkte:

Ehegatten im Zivilrecht, z.B.
  • „Drum prüfe, wer sich ewig bindet…“ - die wesentlichen Rechte und Pflichten in der Ehe
  • Gesetzliche Erbfolge in Abhängigkeit vom Güterstand
  • Klassische vertragliche Regelungen in Gesellschaftsverträgen zum Schutz des Gesellschaftsvermögens vor den Folgen einer Scheidung
Ehegatten bei der Ertragsteuer, z.B.
  • Ausnutzung von steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten (z.B. AfA-Step-Up bei Immobilien durch Ehegattenschaukel, Inanspruchnahme Abgeltungsteuertarif bei Darlehen an die GmbH des Ehegatten, Wiesbadener-Modell zur Vermeidung einer Betriebsaufspaltung)
  • Beachtung der besonderen Anforderungen bei Rechtsgeschäften zwischen Eheleuten zur steuerlichen Anerkennung
  • Steuerliche Behandlung der Ehe z.B. beim gewerblichen Grundstückshandel, bei der Betriebsaufspaltung und bei der Nutzung zu eigenen Wohnzwecken bei § 23 EStG
Ehegatten bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Inanspruchnahme von Steuerbefreiungen und Vergünstigungen (z.B. Familienheim, Zugewinnausgleich und Versorgungsfreibetrag)
  • Risiko Steuerhinterziehung durch unbedachte Schenkungen in der Ehe (z.B. Oder-Konto) und Lösungswege
  • Gestaltungsmöglichkeiten zur steuerfreien Übertragung von Vermögen zwischen Eheleuten (Güterstandswechsel, Familienheimschaukel, Bedarfsabfindung)
Ehegatten bei der Grunderwerbsteuer und sonstige steuerliche Themen
  • Steuerbefreiungen nach § 3 Nr. 4 und Nr. 5 GrEStG und sich daraus ergebende Gestaltungsoptionen
  • Vorteile der Ehegatten- bzw. Familien-GbR
Termine
315,00
p.P.
Zzgl. USt.
Referent*in
image
Nico Schley (Steuerberater, Rechtsanwalt, FA für Steuerrecht, Dipl.-Finanzwirt)
Ansprechpartner*in
image
Tanja Bach
bach@ifu-institut.de
0228 52000-13
Veranstaltungsort
Zielgruppe
Steuerberater*innen
Rechtsanwälte/*innen und Steuerberater*innen
Steuerberater*innen und StB-Mitarbeiter*innen

Alternative Artikel